mit amazon Partnernet online Geld verdienen

amazon partnernet

Die Anmeldung beim amazon Partnerprogramm von Amazon gestaltet sich sehr bequem und einfach.
Hat man ein reguläres Kundenkonto bei Amazon, wird der Anmeldeprozess noch weiter verkürzt und es sind nur noch Angaben zur Website zu machen, auf der die Amazon Werbung eingebaut werden soll.

Nach der Anmeldung kann man sofort mit dem Affiliate Marketing beginnen, es muss nicht auf eine Freischaltung der Internetseite gewartet werden.
Meines Erachtens nach werden die Webseiten weder überprüft noch gesperrt.
Die Werbung für Amazon darf man danach übrigens auch auf anderen Internetseiten einbauen als nur auf der angegebenen.

Somit ist auch Werbung in Foren,blogs und z.B. auf Facebook möglich.

 

 

Werbemittel:

Amazon bietet wirklich viele Werbemöglichkeiten. Am besten, du wirfst nach der Anmeldung selbst einen Blick darauf.
Hier eine kurze Übersicht der einsetzbaren Werbemittel beim Amazon Partnerprogramm:

Banner:

Zu beinahe jeder Kategorie stellt Amazon passende Banner in allen gängigen Größen zur Verfügung, die nach einem Klick direkt zur entsprechenden Seite leiten.
Dazu kommen Werbebanner zu bestimmten Produkten wie den Kindle, Gutscheinbanner sowie dynamische Promotion Banner, die sich automatisch aktuellen Trends anpassen (Muttertag, Weihnachten, Badesaison etc)


Widgets:

Auch damit hat Amazon nicht gegeizt.
Es werden einige vorkonfigurierte Widgets im HTML Format bereitgestellt, mit denen du weitere Einnahmen erzeugen kannst.So kannst du aktuelle Musik abspielen lassen und direkt auf deiner Homepage verkaufen oder die beliebtesten Artikel von Amazon dynamisch anzeigen lassen.

Wie du siehst kann man hier echt nicht meckern, denn Amazon gibt seinen Werbepartnern alles mit auf den Weg, was zum locken potentieller Kunden benötigt wird.
Kleine Abzüge gibt es, weil der Code für die Werbemittel wirklich sehr unsauber ist.
Außerdem kann man im Gegensatz zu Affiliate Netzwerken wirklich nur Produkte von Amazon bewerben und ist somit auf das Sortiment des Verkaufsgiganten angewiesen,was allerdings nicht wirklich negativ zu bewerten ist,da amazon eine fast unendliche Produktkapazität besitzt.

 

Provisionen:

Verkauft man einen Amazon Artikel über seinen Affiliate Link, bekommt man zwischen 1 und 10% Provision vom Verkaufswert.Amazon nennt das „Werbekostenerstattung„.
Bei einem Verkauf ist es egal, ob ein Produkt direkt von Amazon oder von einem Drittanbieter gekauft wird. Die Werbekostenerstattung gibt es üblicherweise auf den gesamten Warenkorb.(egal was der Kunde kauft)

Auch beim Tracking des Käufers mittels Cookie bietet das Amazon Partnernet das volle Programm.
Eine Provision erhält man auch, wenn der Kunde über einen Affiliate Link zu Amazon findet, die Seite wieder verlässt und innerhalb von 24 Stunden dann doch noch etwas kauft.
Speichert der Käufer einen Artikel zunächst in der Wunschliste bekommt der Affiliate trotzdem seine Werbekostenerstattung, wenn das Produkt innerhalb einiger Tage gekauft wird.
Die Provisionen für einen Verkauf liegen bei Amazon damit im Mittelfeld. Ich gebe hier trotzdem eine hohe Punktzahl weil man mit Amazon potentiell trotz niedriger Provision mehr Geld verdienen kann als mit anderen Partnerprogrammen.Das liegt zum Großteil daran, dass Amazon Banner seriös und bekannt sind und somit eine hohe CTR aufweisen.
Die damalige Deckelung der Provision bei 20€ wurde vor einigen Jahren aufgehoben. Ein preisintensives Produkt kann nun also auch richtig viel Provision bringen – wenn man nicht gerade im 1%-Segment ist.

Auzahlungen:

Die Auszahlungsgrenze liegt bei ab 25€. Nicht ausgezahltes Guthaben aus dem Vormonat bleibt erhalten und summiert sich bis die Auszahlungsgrenze erreicht ist.Auszahlungen von Amazon erfolgen immer bequem auf das angegebene Bankkonto und werden jeweils am Ende des Folgemonats getätigt, wenn die Auszahlungsgrenze von 25€ erreicht wurde.Alternativ ist eine Auszahlung per Amazon-Geschenkgutschein möglich.

 

 



Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.